Lebensversicherungs-Zweitmarkt

Wenn Lebensversicherungen verkauft werden, erfolgt dies über den sogenannten Zweitmarkt. Anfang der 2000er Jahre nahm die Bedeutung des Lebensversicherungs-Zweitmarkts stark zu, das Ankaufsvolumen von Lebensversicherungen stieg immens. Während im Jahr 2000 laut dem Bundesverband Zweitmärkte Lebensversicherung (BVZL) Policen im Wert von 50 Millionen Euro angekauft wurden, waren es in 2007 satt 1,4 Milliarden Euro. Zuletzt lag der Wert bei 275 Millionen Euro im Jahr 2018 und hat sich damit gegenüber 2000 mehr als verfünffacht.

 

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Werte von

Diese Themen könnten Sie auch interessieren