Rendite von Lebensversicherungen

Es geht bergab mit der Rendite von Lebensversicherungen, sie entwickelt sich immer weiter nach unten. Doch das ist nicht etwa erst sei der Finanzkrise 2008 der Fall. Der Abwärtstrend begann schon viel eher, schon mindestens seit Anfang unseres Betrachtungszeitraums im Jahr 2000.

Sich in Bezug auf die aktuelle EZB-Politik zu überlegen, das Zinstief einfach auszusitzen, ist daher nicht empfehlenswert. Denn die derzeitige Niedrigzinsphase ist den Datenreihen zufolge nicht der Grund für diese negative Entwicklung. Darüber hinaus lässt sich anhand der Charts zum Garantiezins der Lebensversicherungen und zur Entwicklung der Überschussbeteiligung der Lebensversicherer kein Hinweis auf eine Trendwende ablesen.

Garantiezins und Überschussbeteiligung

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Werte von

 

Eine andere Quelle verwendet ähnliche Zahlen zur laufenden Verzinsung bei Lebensversicherungen. Im folgenden Diagramm sehen Sie, welche Verzinsung deutsche Lebensversicherer ihren Kunden gemäß der Assekuranz Rating-Agenutr Assekurata im Neugeschäft mit klassischen Rentenpolicen gewährten.

Im Jahr 2000 konnten die Lebensversichererer im Durchschnitt noch einen Wert von ca. 7,15 Prozent ausweisen. Seitdem war eine wahre Talfahrt zu beobachten. Der Graph im Diagramm entspricht weitestgehend der oben aufgezeigten Entwicklung.

 

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Werte von

Diese Themen könnten Sie auch interessieren